Pflanzensteckbrief Gymnocoronis spilanthoides

Pflanzensteckbrief Gymnocoronis spilanthoides

Wenn man aufmerksam durch das Reich der Wasserpflanzen wandelt, entdeckt man doch wie bei unseren Tieren immer wieder mal etwas Interessantes oder Neues. So ist es mir im letzten Sommer ergangen. Es handelte sich um den Falschen Wasserfreund oder Gymnocorymbus spilanthoides, eine recht stattlich groß werdende Sumpfpflanze von bis zu über 1 m, wie auch  auf den Bildern zu sehen ist. Dieses konnte ich ebenfalls in einer Gartenanlage bewundern. Sogar blühend, was aber nur bei emers wachsenden Sprossen beobachtet werden kann.

Gymnocoronis spilanthoides - Blütenstand

Gymnocoronis spilanthoides – Blütenstand

Da die Pflanze laut Literatur-Angaben (1) in Südamerika bis in die gemäßigteren Breiten hinein vorkommt, habe ich zum einen Pflanzensprosse im Aquarium bzw. zum anderen in Wasserpflanzenkübeln im Garten untergebracht.

Die Aquarienkultur verlief leider weniger erfolgreich. Einzelne meiner Unterwasser-Mitbewohner haben einen regelrechten Appetit auf die neue Pflanze entwickelt, während die Altbepflanzung vollkommen unbehelligt blieb. Gerade die großen, eiförmig-lanzettlich-spitz zulaufenden Blätter waren wohl verlockend. Das führte am Ende dazu, dass die Pflanzen nicht mehr neue Biomasse nachbilden konnten. Da die Sprosse zumindest teilweise emers gewachsen waren, könnte hier zudem der Wechsel in ein submerses Milieu einen negativen Einfluss ausgeübt haben.

Auch bei der Kultur im Wasserpflanzenkübel wurden Sprosse submers eingesetzt. Und hier explodierten die Pflanzen regelrecht. Nach den ersten recht kühlen Nächten knapp über 0°C Lufttemperatur im November ist der Falsche Wasserfreund an einen hellen warmen Standort ins Haus umgezogen, wo er sich in einem Wassereimer gut hält. Nun, ich werde es auch nochmal mit der Aquarienkultur versuchen. Der Falsche Wasserfreund ist sicher auch ein Vertreter, der gerne in oben offenen Aquarien über den Wasserspiegel hinauswächst. Man sollte für diesen Pflanzenvertreter auch größere Beckenvolumina ab 200-300 L zur Verfügung haben.

Steckbriefdaten: (orientierende Durchschnittsangaben)

Lateinischer Name Gymnocoronis spilanthoides
Deutscher Name Falscher Wasserfreund
Herkunft Südamerika: Bereich westliches Brasilien bis Chile, Uruguay, Argentinien bis Bolivien
Temperaturbereich Unter 10 bis 30°C
pH-Wert ca. 5 – 7,5
Wasserhärte weich – hart
Lichtbedarf wenig – viel
Anspruch genügsam

Eckhard Fischer, Aquarienverein Hildesheim

Literatur:

(1) Kasselmann, C.: Aquarienpflanzen, 3. Auflage, Ulmer-Verlag, Stuttgart, 2010

Gymnocoronis spilanthoides

Gymnocoronis spilanthoides